DEN REST MACH ICH MORGEN

(What Will You Remember in Fifty Thousand Years?)

Es ist Cans letztes Wochenende zu Hause

bevor er zum Studieren nach Wien zieht. 

Er feiert Abschied

- von seinen Freunden, seiner jungen Mutter und von Fedora, mit der er keine Fernbeziehung führen will.

Und dann kommt doch alles anders. 

STAB UND BESETZUNGSLISTE

 

 

DARSTELLER

 

Can - Ruben Sabel

Cans Mutter - Jennifer Sabel

Fedora - Eli Riccardi

Bent - Dennis Svensson

Leo - Jakob Schmidt

Oda - Josephine Thiesen 

 

Cans Freunde:

Alex Junge

Anastasia Schöpa

Anna Notova

Martha-Luise Urbanek

Nils Miekisch

Tim K. Jürß

Yannick Hasse

 

Männer im Park:

Falko Baustian

Jasper Strauß

Kai Harder

 

 

CREW

 

Regie - Benjamin Kramme & Jennifer Sabel

Kamera - Jean-Pierre Meyer-Gehrke

Drehbuch - Jennifer Sabel & Benjamin Kramme

Produktion - Benjamin Kramme & Anna Sabel

Regieassistenz - Paul Raatz

1. Kameraassistenz  - Paul Raatz & Julius Holtz

2. Kameraassistenz - Lucas Nensel

Setton - Phillip Lehner & Yannick Hasse

Settonassistenz - Roberto Sciletta & Vivien Tesch

Szenenbild - Jennifer Sabel

Schnitt - Jennifer Sabel, Benjamin Kramme & Jean-Pierre Meyer-Gehrke

Sounddesign & Tonmischung - Moritz Busch 

Titelsong WARTEN AUF DAS ENDE DER WELT

- Jörg Wolschina (Der elegante Rest)

Odas Kunstwerk - Arya (Morteza Rakhtala)

Untertitel - Annegret Dreher

 

 

Dank an

Özcan Karadeniz, Max Gleschinski, Mieke Meyer-Gehrke, Stefan Hempel und Familie, Christof Lange, Agentur Hobrig, Agentur Schwarz, Agentur Hoestermann, Agentur Gottschalk/Behrens/Unkelbach, Michael Segebarth und Antje Naß von der Film Commission MV, Nicole Hartmann vom Stadtamt Rostock, Rita Krebs vom Kataster-, Vermessungs- und Liegenschaftsamt Rostock, Kristin Schwarze und Annette Siwek vom Amt für Stadtgrün Rostock, Hanna Baumhaker vom Amt für Mobilität Rostock, Josefine Rosse von der Kommunalen Objektbewirtschaftung und -entwicklung Rostock und Marion Raabe von der Neptun Schwimmhalle Rostock. 

 Festivalauswertung

  • FÜNF SEEN FILMFESTIVAL, Starnberg (2021)
  • Filmzeit Kaufbeuren (2021) 
  • Biberacher Filmfestspiele (2021)
  • Filmtage Oberschwaben, Ravensburg (2021) 
  • E&U European Short Film Festival, Frankfurt (2021)
  • Filmkunstfest MV, Schwerin (2021)
  • Hammer Kurzfilmnächte (2021)
  • Tuzla Film Festival, Bosnien (2021)
  • Barcelona Indie Filmmakers (2021)
  • Fickin' International Film Festival, Kinshasa (2021) 
  • Lisboeta International Short Film Festival (2021)
  • Virgin Spring Cinefest (2020), Indien
  • Rameshwaram International Film Festival (2021)
  • AltFF Alternative Film Festival, Kanada (2021) 

 

AUSZEICHNUNGEN

  • Finalist, FÜNF SEEN FILMFESTIVAL (2021) 

  • Hauptpreis, E&U European Short Film Festival, Frankfurt (2021)

  • BEST SHORT FILM, Rameshwaram International Film Festival (2021)