WUNSCHKINDFILM

sind Benjamin Kramme, Anna Sabel & Jennifer Sabel mit der Unterstützung vieler toller anderer und dem Ziel kleine, feine und große, wilde Filme zu machen.

ROXY WUNSCHKIND (ROXY LOVE CHILD) ist der erste gemeinsame Kurzfilm und namensgebend.


Jennifer Sabel

irgendwann in den 80ern geboren, Herzenshamburgerin, studierte Schauspiel ausgerechnet in München (Bayerische Theaterakademie August Everding). Danach war sie an diversen Theatern festengagiert, z. B. in Heidelberg und seit 2016 am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin. Nebenbei spielte sie in ausgewählten Filmprojekten, wie dem Kinofilm NICHT WEIT VON MIR und dem Kurzfilm CONSENTING ADULTS. Seit 2017 schreibt, spielt, schneidet sie für Wunschkindfilm und führt manchmal auch Co-Regie.



Benjamin Kramme


1982 in Weimar geboren, studierte Schauspiel an der Filmuniversität Potsdam-Babelsberg und arbeitet seitdem als freischaffender Schauspieler - zum Beispiel als Kommissar im gefloppten Erfurter Tatort und als Wenni im wirklich großartigen Kinofilm GUNDERMANN von Andreas Dresen. Gemeinsam mit seiner Lieblingsschaupielerin und Traumfrau Jennifer Sabel gründete er 2017 WUNSCHKINDFILM, um auch eigene Filme zu realisieren. Er ist hauptverantwortlich für Regie und Produktion.



ANNA SABEL

1983 geboren, studierte Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Göttingen und arbeitet seitdem in Leipzig als Autorin, Regisseurin und Produzentin von Erklär- und Erzählfilmen, Audiofeatures, Podcasts, Artikeln usw. - unter anderem für das Bundesforum Männer, den Verband binationaler Familien und Partnerschaften und das Netzwerk für demokratische Kultur. Sie ist seit 2017 die intellektuelle Instanz von WUNSCHKINDFILM, außerdem Produzentin, Regisseurin und Dramaturgin.